Die CeBIT im Rückblick

Die CeBIT im Rückblick

Wie viele von euch bereits mitbekommen haben, war we {code} it vom 20.-24. März 2017 auf der CeBIT in Hannover als Aussteller vertreten. Wie unsere erste internationale Messe von solch einem Umfang für uns verlief, konntet ihr bereits teilweise auf Facebook mitverfolgen. Hier geben wir euch nochmal einen umfassenden Einblick in unsere Woche.

19. März 2017 – Welcome Night
Nach einer Fahrt zwischen Kartons voller Stressbällen, Süßigkeiten, Koffern und Anzügen, die vom Kleiderbügel am Fenster hingen, kamen wir pünktlich zum Aufbau am Messegelände an. Dort wurden wir herzlich vom hessischen Wirtschaftsministerium, unter dessen Stand mehr als 20 Unternehmen vertreten waren, begrüßt und eingeführt.

Nachdem wir unsere Giveaways verfrachtet, unsere Powerpoint zum Laufen und unsere Candybar bereit zum Snacken aufgebaut hatten, ging es für uns zurück in unsere Unterkunft. Aufhübschen für den kommenden Gala-Abend!
Die Welcome Night wurde von großen Persönlichkeiten beehrt. Unter Anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel, Japans Premierminister Shinzo Abe, Präsident des Bitkom Torsten Brinks sowie Präsident und CEO von Hitachi. Die Eröffnung schloss mit einer unglaublichen Tanzeinlage des Partnerlandes Japan, wobei in Echtzeit die Tanzeinlage durch VR-Brillen an die Leinwand projeziert wurde. Was live auf der Leinwand zu sehen war, war eine mehrdimensionale Präsentation von Farb-, Licht- und Räumlichkeitseffekten, die ein anderes Bild ergaben, als wir es auf der Bühne sehen konnten. Mit Können und Kunst wurde uns die neueste Verwendung von Technologie spielerisch präsentiert. Schlussendlich wurde das Buffet mit japanischem Essen eröffnet. Begleitet wurde der Abend von einem argentinischen Live-Musiker in Abwechslung mit einem DJ, der die Stimmung aufheizte. Eine Hommage an dieser Stelle gilt darüber hinaus der DKMS: Diese hatte bei der Welcome Night bereits einen kleinen Stand aufgebaut, bei dem man sich direkt dazu entschließen konnte, Spender im Kampf gegen Blutkrebs zu werden.

Charity Programm, kulturelle Darbietungen sowie köstliche asiatische Küche sorgten für einen gelungenen Abend. Welcome to CeBIT 2017! So konnte es nur positiv losgehen!

20. März – Fachbesucher
Der erste Tag war die Aufwärm-Phase. Bereits am frühen Morgen waren mehr Besucher vor Ort, als angenommen. Viele Menschen, die sich mit Hessen verbunden sehen, sprachen uns an, da wir in erster Linie ein aufstrebendes Unternehmen aus Hessen repräsentierten und uns als stolze Frankfurter gut positionieren konnten. Die Begeisterung und Unterstützung, die uns dahingehend entgegen kam, war herzerwärmend und motiviert uns in unserem Bestreben, den deutschen Binnenmarkt zu stärken, indem wir Studenten fördern und Unternehmen digital und beratend unter die Arme greifen.
Auch erste internationale Kontakte wurden geknüpft.

Der erste Tag schloss mit ersten Erfolgen und konnte bei einem kleinen Abend-Event des Nord-Rhein-Westfalen Standes ausklingen. Cheers to the week!

21. März 2017 – Hessen ist vorn.
Der zweite Tag steigerte sich deutlich im Hinblick auf Besucherzahl, Fachinteressenten und erfolgreichem Netzwerken mit neuen Kontakten. Der hessische Staatssekretär Matthias Samson besuchte das hessische Wirtschaftsministerium und alle Unternehmen, die von Hessen Trade & Invest auserwählt wurden, mit ihnen an der CeBIT auszustellen. Dabei war es uns eine Freude ihm we {code} it und unser Konzept vorzustellen. Mit bestärkenden Worten wünschte er uns viel Erfolg und spornte uns nur noch mehr in unserer Zuversicht auf eine erfolgreiche Zukunft an.
Der Hessen-Löwe und Leiter der Hessen Agentur Dr. Rainer Waldschmidt durften natürlich nicht fehlen.

Hessen Trade & Invest begleitete unseren Messeaufenthalt dabei als einen erstklassigen Gastgeber. Es wurde jeden Tag für leckeres Essen gesorgt und die Möglichkeit an Hessen-internen Netzwerken wurde freundschaftlich gefördert. Nach 18 Uhr wurde ein hessischer Weinabend, ganz nach Manier des Bundeslandes, veranstaltet, der sich durch exquisite Qualität an Essen und Trinken auszeichnete. Der Dienstag war insgesamt ein inspierender und beflügelnder Tag, der uns bei we {code} it in Erinnerung bleiben wird.

22. März 2017 – CeBIT für Besucher
Die Mehrheit der Fachbesucher an den ersten beiden Tagen wich anderweitig IT-affinen Besuchern, Studenten und Schülern, die von der CeBIT angelockt wurden. Nicht minder war das Interesse an unserem Stand und wir konnten auch an diesem Tag viel an Erfahrung mitnehmen. Einige unserer Studenten, die für we {code} it arbeiten, besuchten uns an unserem Stand und machten uns damit eine Freude!
Da es im Großen und Ganzen etwas ruhiger zuging als an den Tagen zuvor, konnten wir uns im Wechsel selber in den Hallen umschauen und uns für kurze Zeit selbst als Besucher fühlen. Ein besonderes Highlight, welches uns bereits auf der IT & Media Messe in Frankfurt schon so begeistert hatte, war die künstliche Intelligenz Watson mit Pepper, dem Roboter, der bereits in einigen Teilen der Welt eingesetzt wird. Bei IBM, einer der ersten und immernoch führenden Informationssystem-Unternehmen, konnte man einen netten Smalltalk mit Pepper halten.

Ein weiterer Stand, den wir als überaus spannend und sehenswert erachten, war der Telekom-Stand.
Was den meisten oftmals nur als führender Netzanbieter mit der markanten Magentafarbe geläufig ist, entpuppt sich als wahrer Visionär und als wichtige Forschungskraft in zahlreichen Bereichen: Telekom setzt sich für die Sicherheit von Daten in ganzen Industriekraftwerken ein und stärkt somit die IT-Sicherheit in einem Zeitalter, in dem Daten mittlerweile wichtiger sind, als Geldanlagen. Darüber hinaus revolutioniert Telekom Branchen wie beispielsweise Brauereien und Bars, indem sie reaktionsfähige Theken entwickeln, die genau abspeichern wie viele Getränke über die Theke gegangen sind, Statistiken zum Wetter-Ausgeh-Verhältnis erstellen und die Geschäftsinhaber jährlich erinnern wie viel letztes Jahr an Umsatz erworben wurde und wie viel man bei den ersten Sonnenstrahlen wieder an Bier vorbestellen sollte. Das und vieles Mehr erarbeitet Telekom im Hintergrund, weshalb dieser Stand für uns definitiv zu den Champions der Technologie Branche gehört.

23. März 2017 – Neue Ideen
Der letzte Tag bevor die Messe sich endgültig zu Ende neigte, nutzten wir, um die Netzwerke zu verfestigen, die wir im Laufe der Tage aufgebaut hatten und besprachen mögliche Ansätze und Pläne, die man gemeinsam umsetzen könnte. Somit konnten wir am letzten Tag einige spannende Projekte auf die Beine stellen.

24. März 2017 – Zeit zu gehen
Am letzten Tag brachen wir mit neuen Freunden auf nach Frankfurt und ließen die CeBIT gemeinsam Revue passieren. Neue Geschäftsideen, neue Pläne, neue Inspirationen und neue Möglichkeiten nahmen wir mit Richtung Heimat.

Danke an dieser Stelle nochmals an die CeBIT und an Hessen Trade & Invest für die tolle und sehr ergiebige Woche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.