Sorgenfrei mit Backup Plugins für WordPress

Sorgenfrei mit Backup Plugins für WordPress

In jeder Website steckt ein immenser Arbeitsaufwand: Inhalte erstellen, Designs und Plugins auswählen, Einstellungen festlegen, passende Bilder und Videos suchen. Doch was wäre, wenn die Website plötzlich verschwunden und alle Daten gelöscht wären? Wer schon einmal all seine Dokumente verloren hat, weil die Festplatte plötzlich den Geist aufgegeben hat, kennt das Gefühl. Unzählige Stunden an Arbeit sind verloren und im schlimmsten Fall kann man nicht weiterarbeiten. Die manuelle Wiederherstellung der Seite ist nahezu unmöglich. Aus diesem Grund ist es schon lange Regel Nr. 1, stets ein Backup seiner Daten anzulegen, und das gilt selbstverständlich auch für Websites.

Keine Garantie für Sicherheit
Dass eine Website plötzlich verschwindet, ist nicht so unrealistisch, wie es zunächst scheint. Vorstellbar sind viele Szenarien:

  • Die Server des Providers fallen wegen Feuer- oder Wasserschäden aus, oder ein Hackerangriff legt das Datenzentrum lahm
  • Wegen versehentlich versäumter Zahlung wird der Account gelöscht
  • Die Website wird von Malware angegriffen und der Provider fährt sie aus Sicherheitsgründen runter
  • Ein kleiner Fehler im Code hat gravierende Auswirkungen und die Website bricht zusammen
  • Die Daten werden versehentlich gelöscht

Und auch, wenn der Provider verspricht, dass die Daten bei ihm sicher sind, kann man sich darauf nicht vollständig verlassen. Wer sich die AGBs etwas sorgfältiger durchliest, wird sogar bei einigen feststellen, dass die Verantwortung letztendlich beim Nutzer liegt.

Möchte man also Gewissheit haben, dass auch in den oben genannten Fällen alle Daten trotzdem wiederherstellbar sind, sollte man sich entsprechende Backup-Software zulegen. Dafür gibt es große Auswahl, die von kostenlosen Services bin hin zu kostenpflichtigen Angeboten mit einer Vielzahl an praktischen Funktionen reicht.

Hier eine Übersicht über einige hilfreiche Backup-Lösungen:

1 – UpdraftPlus Backup and Restoration

Updraft Plus ist eines der beliebtesten WordPress-Plugins, mit dem sich Daten mit einem Klick wiederherstellen lassen. Alle Datenbanken und Dateien werden in der Cloud (zum Beispiel Google Drive oder Dropbox) gespeichert und können zeitgesteuert geplant werden. In der kostenpflichtigen Variante stehen auch andere Cloud-Services sowie zahlreiche weitere Features zur Verfügung.

2 – Backup Buddy

Mit diesem kostenpflichtigen Plugin lassen sich Backups automatisch nach einem Zeitplan erstellen. Dabei können entweder Datenbanken und Dateien auf einmal gespeichert werden, oder in unterschiedlichen Intervallen. Außerdem können auch einzelne Dateien vom Backup ausgeschlossen werden. Backup Buddy beinhaltet zusätzlich noch weitere Features wie zum Beispiel einen Virenscanner.

3 – BackWPup

Dieses Plugin ist Made in Germany und sowohl kostenlos, als auch als Pro Version verfügbar. Das Backup wird hier in einer einzigen .zip-Datei gespeichert. Dabei sichert es die gesamte Installation mitsamt /wp-content/ bei einem externen Anbieter. Auch hier stehen dazu in der kostenpflichtigen Version mehr Services zur Auswahl. Zudem lassen sich unter anderem Datenbanken optimieren und reparieren.

Bei der Auswahl des Plugins sollte darauf geachtet werden, welche Anforderungen bestehen, denn nicht jede Funktion ist für jeden Nutzer relevant. Doch unabhängig davon, welche Wahl schließlich getroffen wird, ist es eine Erleichterung, zu wissen, dass alle Daten sicher sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.