Ein Rückblick auf 2018 – was uns und die Welt bewegte

erstellt am: 10.01.2019 | von: Clara Meyer | Kategorie(n): Blog, We Code It

Wieder ist ein neues Jahr angebrochen und es ist an der Zeit, das Vergangene zu reflektieren und zu verarbeiten. Für die IT und auch für uns war 2018 ein ereignisreiches Jahr, das viel Entwicklung mit sich brachte. Heute thematisieren wir die Dinge, die uns im vergangenen Jahr beschäftigt und bewegt haben.

 

Die dringende Notwendigkeit der Data Security

Ein wichtiges Thema, das in 2018 viel mediale Aufmerksamkeit erhalten hat, ist die Sicherheit unserer Daten. Ein Einschnitt, den jeder der eine Webseite besitzt, gespürt haben muss, war die Einführung der DSGVO im Mai letzten Jahres. Für Webseitenbesitzer stellte dies eine Menge Arbeit dar, doch für viele User war es eine Erleichterung der Angst um ihre Privatsphäre.

Auch Politiker hatten mit der Sicherheit ihrer persönlichen Daten zu kämpfen. Ende des Jahres wurden massenhaft private Informationen über Prominente und Politiker veröffentlicht. Diese Daten publizierte ein 20-jähriger auf Twitter, nachdem er sich Zugang zu den Social Media Accounts der Betroffenen verschafft hatte. Dieser Vorfall ist eine gute Erinnerung daran, dass wir nicht zu leichtfertig mit unseren Passwörtern und persönlichen Daten im Internet umgehen dürfen, denn so etwas könnte jeden betreffen.

Künstliche Intelligenz als Teil unseres Lebens

Künstliche Intelligenz war im vergangenen Jahr eines der meist diskutierten Themen und kann daher hier nicht außer Acht gelassen werden. Sie wurde im vergangenen Jahr so sehr gefördert, dass wir sie mittlerweile und bald immer verstärkter in allen Abteilungen des Lebens vorfinden werden. KI wird mehr und mehr in Anwendungsbereiche der Medizin, Politik, Technik und in unseren Alltag eingeführt.

Noch vertrauen wir den KI’s nicht ganz und lassen uns beispielsweise nicht von ihnen in Autos umhertransportieren. Dafür kaufen wir aber Gemälde von ihnen (das Erste wurde für 432.000$ verkauft), leben mit KI-Anwendungen wie Alexa unter einem Dach und lassen sie sogar unsere Krankheiten wie Krebs oder Alzheimer diagnostizieren.

Die IT im Aufschwung

Nicht nur diese Erfolge konnte die IT in 2018 für sich verstreichen: der Bereich gewann dieses Jahr extrem an Beliebtheit und mit der sich immer weiter verbreitenden Digitalisierung wächst auch das Berufsangebot stetig. Leider gibt es aber nicht genügend ausgebildete und erfahrene IT-Kräfte, die diesem Arbeitsmarkt entsprechen. Derzeit sind laut einer Studie ca. 63% aller Unternehmen verzweifelt auf der Suche nach Anwendungsentwicklern, die Ihnen bei der Digitalisierung Ihrer Firma unter die Arme greifen.

Das Jahr 2018 für uns

Auch wir bei we {code} it haben im vergangenen Jahr einen starken Anstieg in Beliebtheit der IT gespürt. Unsere Community beinhaltet mittlerweile mehr als 230 Studenten. Egal ob Websitegestaltung, Datenbanksysteme, Mobile Apps, oder Office AddIns, wir arbeiten stets daran, unsere Kunden in ihren Projekten und Vorstellungen im Zusammenhang mit Digitalisierung zu unterstützen.

Ein Highlight des Jahres war für uns die CeBIT in Hannover. Neben den spannenden Neuheiten und Innovationen, die auf dieser Messe zur Schau gestellt wurden, war es auch eine bereichernde Erfahrung für uns dort zu networken und viele interessanten Menschen zu treffen.

Ein weiterer Tag der uns gerne in Erinnerung bleibt war der Hackathon den wir mit unseren Freunden vom TechQuartier veranstaltet haben. Gemeinsam haben wir das erste Event seiner Art in der Region dargeboten und dabei verschiedenste Programmierer, Unternehmer, UX-Experten und Data-Fanatiker für 24 Stunden zusammengebracht, um spannende Challenges zu lösen.

Abschließend möchten wir uns bei all denen bedanken, die uns durch 2018 begleitet haben und mit denen wir an aufregenden Projekten arbeiten konnten. Wir hoffen auch im neuen Jahr unsere guten Beziehungen aufrecht erhalten zu können und freuen uns auf weitere Zusammenarbeit mit vielen neuen, spannenden Themen und Aufgaben.

Kommentar schreiben